A LICHTERFEST ODYSSEY (der Film vom Lichterfest 2012)

Oswald ist ein Student in Wien. Er studiert an der BOKU Brauwesen und wohnt im Studentenheim der "Winholdin Gruppe". Kurz vor dem Abschluss des Magisterstudiums (mit dem Bier-Braurezept für "sein Hopfl" - als einzureichende Magisterarbeit) verliert er jedoch dieses Rezept, kann damit seinen Studienfortschritt nicht nachweisen, was wiederum zum Rauswurf aus seinem 9 Quadrat meter großen Studentenzimmer führen wird.

In Oswalds Heim geht es mit einigen Dingen nicht so geheur zugange. Da sind zum einen die unangekündigten Zimmerkontrollen durch den zynischen Hausmeister Hr. Herzog und der drohende Abriss mehrerer Altbaugebäude durch die gewinnsüchtige Geschäftsführung (vertreten vom aalglatten Hr. Winhold).

Studenten scheinen hier nicht sonderlich viel mitreden zu dürfen.

 
Auf dem jährlichen, größten Open-Air Studentenfest - dem LICHTERFEST - kulminiert Oswalds Odyssey in einen tragischen Höhepunkt.
 
 

 
Das Herzstück von OSWALD IN PAIN bildet, neben den satirischen Seitenhieben und der innovativen musikalischen Untermalung von MF Erk Ucman, die entfesselnde Performance des 5-köpfigen Schauspielerensembles.
 
A LICHTERFEST ODYSSEY ist ein grotesker Ritt über die österreichische Kulturlandschaft, ein selbstironischer Kommentar an die lethargisch angehauchte studentische Mentalität und die dramaturgische Zuspitzung des Konfliktkosmos unserer strikt hierarchisch strukturierten Gesellschaftsstruktur.
 
Eine Farce, die unterhalten will, aber auch auf den brisanten, realen Hintergrund im Haus Döbling hinzuweisen trachtetl!

Kommentare

der Joker meint zu diesem Film
 
"Selten so gelacht"

FacebookYoutubeRSS Feed abonnieren

superfly-sure