Curt Comes Around - Episode 9 (Kurtl am Strich)

"I bin der Kurtl, i bin da aus Fürstenfeld. I bin das erste Mal in der Großstadt und möcht mi so richtig spüren!" So stellt sich der neue Charakter und tragischer Anti-Held Kurtl in der letzten Episode der 1. Staffel von Curt Comes Around vor. Das ist der Auftakt einer grotesken Sex-Odyssee vom Steirer Kurtl, der in Wien sein Glück mit der käuflichen Liebe probieren möchte. Nur ist sein Wissen nicht auf dem neusten Stand. Die Puffs und Straßenstriche von damals sind nimmer mehr, die Preise auch nicht mehr so leistbar wie früher. Kurtl begibt sich auf gefährliches Terrain, denn die weiblichen Opfer seiner eindeutigen Angebote wehren sich mit Watschen, Hieben und Tritten.

Wir haben uns wieder was neues einfallen lassen. Dem bewährten Überraschungsintro vom "Piefke in Wien", in welchem man nicht wie gewohnt den Curt Walk sieht, treu bleibend, beginnt die Episode mit einem Musikclip, in dem das Ankommen von Kurtl in Wien musikalisch erzählt wird. Es handelt sich hierbei um eine parodistische Hommage an den berühmten Kultsong "Küss die Hand schöne Frau" von EAV.
Der Rest der Episode handelt um das Thema Sex, käufliche Liebe und die vielen ordinären Umgangsformen in diesem Zusammenhang - gewürzt mit dem hausgemachten Sarkasmus aus der Curt Comes Around Schmiede. Die fiktive Geschichte um die in Wien zur Kultfigur gewordenen Dirne Josefine Mutzenbacher bildet hierbei das historische Herzstück dieser Episode. Alles Weitere sollte nicht geschildert, sondern gesehen werden. Also Film ab:

 

 

FacebookYoutubeRSS Feed abonnieren